Can chelifers be made to control varroa mites in beehives?

Wir werden in letzter Zeit häufiger mit einer Studie aus Neuseeland („Can chelifers be made to control varroa mites in beehives?“, Ron Van Toor, 2016) konfrontiert. Sie wird in verschieden Foren genannt als Beleg für die Unwirksamkeit der Bücherskorpione. Dahinter steckt entweder gezielte Desinformation oder schlicht mangelnde Auffassungsgabe.
Die Studie lautet im Original „Ingestion of Varroa destructor by pseudoscorpions in honey bee hives confirmed by PCR analysis“. Sie beweist eindrucksvoll zweierlei:
1. Bücherskorpione wandern aus herkömmlichen Magazinbeuten ab
2. Bücherskorpione erlegen Varroamilben im Bienenstock und saugen sie aus
Diese Studie belegt exakt unsere Forschung!

Um etwas ausführlicher darauf einzugehen zitiere ich Torben Schiffer:
Eine aktuelle Studie von Ron van Toor mit dem Titel: “Can chelifers be made to control varroa mites in beehives“ bezieht sich auf mein Staatsexamen und die Arbeit des Beenature-Projects. Obwohl wir seit Jahren betonen, dass die Symbiose mit herkömmlichen Beuten nicht funktioniert und alleine die Verwendung von Rähmchen, die Frequentierung der Waben durch Bücherskorpione signifikant einschränkt und somit auch ihre Wirksamkeit gegen die Varroamilben, wurden diese Anfängerfehler in der Studie wiederholt. Herr van Toor hat unsere Arbeiten offenbar nicht gelesen und nur als Quelle darauf verwiesen. Er stellte also fest, dass die Bücherskorpione aus den verwendeten Standardbeuten abwanderten (eine Erkenntnis, welche in meinem Staatsexamen von 2008 bereits  beschrieben wurde / siehe auch Allsopp 2006). Die noch im Stock befindlichen Bücherskorpione wurden dann einer DNA Analyse unterzogen: Von 30 willkürlich ausgesuchten Bücherskorpionen, konnte in 4 Tieren Varroamilben DNA festgestellt werden. Hier zeigt sich, dass trotz der ungeeigneten Standartbeuten, Varroamilben von Bücherskorpionen gefressen wurden. So kommt van Toor zu dem Schluss, dass grundlegende Erkenntnisse über die Beutetierrate und Beutetierpreferenzen der Bücherskorpione gesammelt werden müssen: „To evaluate the potential of chelifers to contribute to varroa control, we need a fundamental understanding of the predation rate and food preferences of chelifers“ und falls die grundlegenden Erkenntnisse positiv seien, so würden die Methoden, wie man die Bücherskorpione in die Beuten integriert und sie dort auch bleiben, einen kritischen Erfolgsfaktor darstellen:“If the predator/prey relationship appears to support the potential use of chelifers for biological control of varroa,the methods used to introduce and hold the chelifers within the hives will be a critical success factor“. Genau hier lag in den letzten 10 Jahren der Fokus unserer Forschung. Obwohl der Versuchsaufbau zur Evaluation der Varroareduktion durch Bücherskorpione ungeeignet war, die meisten Tiere abwanderten und durch die Rähmchen nicht effektiv auf die Waben gelangen konnten, ließ sich bereits eine, wenn auch geringe Reduktion der Milben feststellen. Leider wird diese Studie nun oftmals rezitiert, mit der Absicht die Wirksamkeit der Bücherskorpione in Abrede zu stellen.“
Torben Schiffer, 5. Mai 2017

Bücherskorpion greift Biene in den Pelz!

Wir haben inzwischen unzählige Aufnahmen, die zeigen wie Bücherskorpione sich den Bienen nähern und sie abtasten. Die folgende Aufnahme zeigt eindrucksvoll die Furchtlosigkeit der Bücherskorpione. Und: Die Biene lässt den Bücherskorpion unbehelligt!

 

Artgerechte Bienenhaltung mit Pseudoskorpionen

Jetzt ist sie offiziell erschienen, die umfangreiche Handlungsanleitung von Torben Schiffer für artgerechte Bienenhaltung mit Bücherskorpionen. Auf den letzten Metern seiner bislang 10jährigen Forschungsreise durfte ich ihn begleiten und kann dieses Buch jedem wärmstens empfehlen. Jeder Imker wird nach dieser Lektüre seine Bienen und die Vorgänge in den Bienenstöcken mit anderen Augen sehen!

Inhaltsverzeichnis und Vorwort sind hier einsehbar.

Handlungsanleitung für artgerechte Bienenhaltung

Buchcover, Link zum Shop

Raubmilbe

Raubmilbe

Raubmilbe

Die Raubmilbe muss ebenfalls auf der Hut sein…

Bücherskorpion mit Raubmilbe

Bücherskorpion mit Raubmilbe

Klotzbeute bereit

Die Klotzbeute ist fertiggestellt und wartet auf den Einzug eines Naturschwarmes!

Klotzbeute

Klotzbeute

Bücherskorpion saugt Hühnermilben aus

Hier ein paar ganz neue Aufnahmen von einem Bücherskorpion, der Hühnermilben aussaugt:

Sensoren bereit

Eine Beute ist nun mit Sensoren für Feuchtigkeit und Temperatur (oben, mittig und unten) ausgestattet. Die Daten werden vor allem im kommenden Herbst/Winter interessant.

Messstation

Sachs Beute mit Sensoren

Bücherskorpion kaufen

Zur Zeit gibt es meines Wissens keinen Züchter, bei dem man Bücherskorpione kaufen kann. Wir selber benötigen alle gefunden Tiere für unsere Forschung. In der Handlungsanleitung für artgerechte Bienenhaltung mit Pseudoskorpionen von Torben Schiffer werden aber ausführlich Fundorte und Fangmethoden beschrieben. Vielleicht findet sich ja in Zukunft ein Züchter, der bereit ist mit dieser Anleitung eine Zucht anzulegen und den Chelifer Cancroides in seinem Shop zu vertreiben. Wir würden demjenigen mit Rat und Tat zur Seite stehen!

Bücherskorpion kaufen

Bücherskorpion mit Varroa

Zucht von Bücherskorpionen

Der beste Ort für eine Zucht ist sicher das Umfeld von natürlich gehaltenen Tieren, die von kleinen Parasiten geplagt werden. Bienenstöcke sind mit entsprechenden Umbauten/Zusätzen der Beute der perfekte Ort. Hühnerställe, Heuböden und Kornlager in der Nähe zu Tierställen weisen ebenfalls ausgezeichnete Bedingungen auf. Wer sie fern dieser Orte in separaten Boxen züchten möchte, muss darin ebensolche Bedingungen nachbilden. Eine ausführliche Beschreibung dieser Bedingungen wird in Kürze auf der Homepage von Torben Schiffer in seiner Handlungsanweisung zum Umgang mit Bücherskorpionen erscheinen.

Nest in Box für Zucht

Nestbau des Chelifer Cancroides

Die auf Chelifer.de vorgestellten Konstruktionen eignen sich allesamt für eine Zucht von Bücherskorpionen. Auch in den Konstruktionen, ohne erkennbaren Erfolg bei der Varroa-Bekämpfung, haben sich die Bücherskorpione vermehrt.

Facebook und Instagramm

Jetzt gibt es auch eine Facebook Seite und einen Instagramm Account!