Infrarot Videos aus dem Brutbereich der Bienen

Königin bei der Eiablage

Seit 4 Jahren mache ich Infrarotaufnahmen in Bienenstöcken und optimiere die Qualität stetig. Ich arbeite mit verschiedenen Beleuchtungssets und einer kleinen Spezialkamera mit Wechselobjektiven. Die Infrarot-Beleuchtung kann von den Bienen nicht wahrgenommen werden, Infrarotlicht mit einer Wellenlänge größer 780nm ist für sie unsichtbar. Durch konstruktive Maßnahmen wird das Objektiv der Kamera nicht von den Bienen … WeiterlesenInfrarot Videos aus dem Brutbereich der Bienen

Tagebuch einer Biene

Filmset

In der Taglicht Media Dokumentation wird dem Leben einer einzelnen Biene gefolgt. Das Filmteam gibt mit einmaligen Aufnahmen Einblicke in dieses Leben eines einzelnen Individuums im Superorganismus Bien. Einzelne Aufnahmen wurden mit meinen Bienen gedreht. Und das gab mir wiederum einen kleinen Einblick in die Arbeit des Filmteams. Ich halte beides für eine große Bereicherung … WeiterlesenTagebuch einer Biene

Torben Schiffer’s Beute Schiffer-Tree

Schiffer-Tree

Beute „Schiffer-Tree“ von Torben Schiffer als Startschuss für eine „Revolution in der Bienenhaltung“ Torben Schiffer präsentiert in der NDR Sendung „meinNachmittag – Der Bienenforscher aus Hamburg“ (vom 15.4.2019) und auf seiner Internetseite die Bienenbeute „Schiffer-Tree“ als erste artgerechte Beute überhaupt. Sie soll die Honigbienen gegen manipulative Eingriffe des Menschen schützen und dennoch das Imkern ermöglichen. … WeiterlesenTorben Schiffer’s Beute Schiffer-Tree

Belüftung des Bienenstocks durch die Honigbienen

Fächlerin am Wabenrand

Bilden Honigbienen Belüftungsketten für ein effektives Kühlen, Entfeuchten oder einen Gasaustausch? In einem natürlichen Bienenstock gibt es keine nennenswerten natürlichen Luftwechsel. Eine Belüftung mit dem Ziel eines Gasaustauschs, des Kühlens oder des Abbaus von Feuchtigkeit muss aktiv von den Bienen durchgeführt werden. Es ist bekannt, dass Honigbienen beim Überschreiten eines Grenzwertes der Luft für Temperatur, … WeiterlesenBelüftung des Bienenstocks durch die Honigbienen

Torben Schiffer’s Theorie über Propolis der Bienen

Propolisschicht mit Löchern - Gore-Tex Theorie von Torben Schiffer

Laut Torben Schiffer legen Bienen absichtlich Löcher in der Propolis Beschichtung an um den Effekt von Funktionskleidung zu erzielen

Torben Schiffer stellt im Namen von HOBOS online elektronenmikroskopische Aufnahmen von Löchern in der Propolis Beschichtung vor, inklusive einer Theorie über die Entstehung und Wirkung.  Demnach legen Bienen diese Löcher absichtlich an, um einen Abtransport der bei den Bienen entstehenden Feuchtigkeit mittels Dampfdiffusion zu gewährleisten. Auf diese Weise wird angeblich der Effekt von Funktionskleidung (wie Goretex) erzielt, bei dem Dampfdiffusion zugelassen und ein Transport von flüssigem Wasser unterbunden wird. Der Artikel wirft viele Fragen auf.

WeiterlesenTorben Schiffer’s Theorie über Propolis der Bienen

Auswirkung einer hohen Luftfeuchte im Bienenstock auf den Wassergehalt des Honigs

Probekörper

Zwischen dem Wassergehalt des Honigs und der ihm umgebenden Luftfeuchte stellt sich ein Gleichgewicht ein. Die Ausgleichsfeuchte des Honigs bei einer relativen Luftfeuchte von 55% beträgt etwa 17,5%. Bei einer relativen Luftfeuchte von 80% stellt sich im Honig ein Wassergehalt von über 30% ein (Quelle: The hygroscopic properties of different dilutions of Honey, Doull & Mew 1977).

Die Wachsverdeckelung der Honigzellen bremst die Geschwindigkeit dieser Wassertransporte ab, sie verhindert die Diffusion aber nicht.

WeiterlesenAuswirkung einer hohen Luftfeuchte im Bienenstock auf den Wassergehalt des Honigs

Einfluss der äußeren Wärmedämmung auf die Feuchtigkeit im Bienenstock

rF Diagramm

Die Evolution der Honigbiene hat über viele Millionen Jahre in Baumhöhlen mit einer beachtlichen Wärmedämmung des umliegenden Holzes stattgefunden. Es ist davon auszugehen, dass sie sich auf dieses hierdurch maßgeblich geprägte Baumhöhlenklima perfekt eingestellt hat. Erst in der modernen Imkerei musste sie auf die Vorzüge einer solchen Wärmedämmung verzichten.

WeiterlesenEinfluss der äußeren Wärmedämmung auf die Feuchtigkeit im Bienenstock

Beute Gruibert

Gruibert

Unter Beutenbau findet sich nun die Anleitung für eine neue Beute: Die Gruibert Beute. Die Idee dazu entstand gemeinsam mit Gabi und Norbert Dorn. Ziel war eine Beute mit folgenden Eigenschaften:

  • Wärmedämmung vergleichbar einer von Bienen bewohnten Baumhöhle
  • Fluglochtunnel und Volumen vergleichbar mit von Bienen bewohnten Baumhöhlen
  • Betrieb mit Oberträgern
  • Geometrie angelehnt an von Bienen bewohnten Baumhöhlen höher als breit
  • Einsetzen eines gängigen Rähmchenmaßes möglich
  • Zugriff auf den Brutraum von oben und unten möglich
  • Aufhängung im Baum
  • Varroa Kontrollbrett
  • Beute lässt sich mit einfachen Mitteln und ohne besondere Vorkenntnisse nachbauen

WeiterlesenBeute Gruibert

Totholz und sein Einfluss auf das Klima im Bienenstock

Probekörper Sorptionsversuch Totholz

Totholz wird eine besondere Aufnahmeleistung von Wasser aus der Luft nachgesagt. Mit Totholz sind in diesem Falle Hölzer gemeint, die bereits einen Teil des Zersetzungsprozesses hinter sich haben und extrem leicht sind.

Holz hat grundsätzlich die Eigenschaft Luftfeuchtigkeit aus der Luft aufzunehmen, bzw. wieder abzugeben (Sorption/Desorption). Die Holzfeuchte und die angrenzende Luftfeuchte streben ein Gleichgewicht an. Die Menge des Wassers, welches durch Sorption maximal aufgenommen werden kann, beträgt bei allen heimischen Holzarten etwa ein Drittel ihres eigenen Trockengewichtes. Buchenholz kann also beispielsweise deutlich mehr Wasser aufnehmen als Fichtenholz (bei gleichem Volumen).

WeiterlesenTotholz und sein Einfluss auf das Klima im Bienenstock

Tom´s Tree

Toms Tree

Im Herbst 2017 machte ich Thomas Seeley ein Angebot, was er unmöglich ablehnen konnte. Ich bot ihm 10 meiner frisch fertiggestellten Beelogger an, um sie im Arnot Forest in den ihm bekannten natürlichen Baumhöhlen einzusetzen. Ich schrieb ihm eine Mail mit allen Infos zu den Datenloggern und bot ihm an, mit ihm gemeinsam in die Bäume zu klettern. Thomas Seeley antwortete schnell und entschieden: Leider keine Zeit.

WeiterlesenTom´s Tree