Rodeo Biene wirft Varroa Milbe ab!

Rodeo Biene

Eine Biene versucht sich selbst über Minuten von einer Milbe zu befreien, mit heftigen und sehr schnellen Schüttelbewegungen. Vermutlich kann sie die Milbe gar nicht von störenden Pollenresten unterscheiden, ich habe dies Schüttelbewegungen schon sehr oft beobachten können. Häufig nehmen umstehende Bienen dann diese Schüttelbewegungen zum Anlass der geplagten Biene zu helfen, genau so wie … Weiterlesen …

Der D-Deckel funktioniert!

Temperaturen unter dem Diffusions Deckel

Im Dezember 2017 hatte ich Messungen an einer Dadant Blatt Beute mit D-Deckel für 2 Wochen vorgenommen um einen Überblick über die durchschnittlich anliegende Temperatur unterhalb des Deckels zu bekommen. Hierfür wurden 7 Temperatursensoren wie abgebildet angebracht. Die angegebenen Werte sind die jeweilige durchschnittliche Temperaturdifferenz am Sensor zur Außentemperatur. Die durchschnittliche Temperaturdifferenz zur Außenluft ergibt … Weiterlesen …

Wärmedämmung des Wabenbaus

15.1.2015

Bei Betrachtung der Wärmedämmung von Bienenbeuten wird oft ein bedeutender Teil der Dämmung vernachlässigt. Der Wabenbau mit seinen dazwischenliegenden Luftschichten wirkt selber wie eine Dämmung. Je mehr Wabengassen zwischen Bienentraube und Seitenwand liegen, desto höher ist die Dämmung. D.h. bezüglich des seitlichen Wärmeschutzes sind die breit angelegten Konstruktionen der modernen Beuten durchaus von Vorteil.

Weiterlesen …

Magazinbeuten aus Stroh

Bienenhaus Kloster Imkerei

Bereits vor knapp 100 Jahren wurde in der Eifel mit Magazinbeuten aus Stroh geimkert. Der Boden war geschlossen ausgeführt, das Flugloch nur ein kleiner Schlitz, die Seitenwände aus Stroh und der Deckel eine doppelwandige Holzkonstruktion mit Strohfüllung. In diesen Beuten gab es keine Probleme mit Schimmel und Kondenswasser, obwohl der Deckelaufbau nicht sonderlich diffusionsoffen ist. … Weiterlesen …

Behandlungsfreie Imkerei in Gwynedd, Wales

Film "Outside the box"

In Wales gibt es eine Region, in der erfolgreich auf eine Behandlung gegen die Varroa Milben verzichtet wird. Die Interviews in dem folgenden Video entstanden bereits 2015 für den Film „Outside the box – einem filmischen Essay über Menschen, Honigbienen und Ökosysteme“, der 2018 fertiggestellt wird. David Heaf (Imker und Autor) und Pete Heywood (Imker … Weiterlesen …

Kalibrieren von Feuchtesensoren

Utensiilien für die Kalibrierung

Bei den im „Beelogger“ verwendeten Sensoren DHT21 handelt es sich um kapazitive Sensoren, wie sie in modernen elektronische Absorptionshygrometer verwendet werden. Dieser Sensortyp nutzt eine hygroskopische Schicht als Dielektrikum zwischen den beiden Elektroden eines Kondensators. Durch die Absorption von Feuchte im Dielektrikum ändern sich dessen Eigenschaften und in Folge die elektrische Kapazität des Sensors.

Weiterlesen …

Ausrichtung von Fluglöchern

Tom Seeley beschreibt bereits 1976 in „The nest of the honeybee“ eine zufällige Ausrichtung der Fluglöcher in von Bienen bewohnten Baumhöhlen.  Leider nennt er keine Daten über die Ausrichtungen von unbewohnten Baumhöhlen der Region. Daher ist nicht nachvollziehbar, ob die Bienen tatsächlich keine bestimmte Himmelsrichtung für ihre Fluglöcher bevorzugen.

Ausrichtung der Fluglöcher in „The nest of the honeybee“, 1976

Weiterlesen …

Bauphysikalische Eigenschaften von Propolis

Propolis

Die antiseptische Wirkung von Propolis ist allgemein bekannt. Durch diese Eigenschaft des Kittharzes wird die Entstehung und Verbreitung von pathogenen Keimen in den Beuten und Baumhöhlen gebremst. Die Beschichtung mit Propolis bekämpft Schimmel und Kondenswasser aber noch auf eine andere Art und Weise, die bislang unter Imkern weitestgehend unbekannt sein dürfte. Es ist ein einfacher physikalischer Effekt: In der Propolisschicht kommt es zu keiner Kapillarkondensation, Propolis ist nicht hygroskopisch.

Weiterlesen …

Datenlogger zur Erfassung von Klimadaten

Beelogger Solar SD

Die ersten selbst gefertigten Datenlogger (Beelogger Solar SD) nach Anleitung von Thorsten Gurzan (www.beelogger.de) gehen in den Betrieb!

  • Wasserfestes Gehäuse, geeignet für den Außeneinsatz, mit Vorrichtung zum Anschrauben
  • Jede Messstation enthält 3 kombinierte Sensoren für jeweils Luftfeuchte und Temperatur, mit einer Messgenauigkeit von ±0.5°C, bzw. ±3%.

    Weiterlesen …